anden.at

Entdecke die Anden

Exkursionsführer Videos Fotos Präsentationen
img Patagonische Anden img

Mirador Ferrier

von Martin Mergili

Cordillera del Paine Karte
Allgemeine Infos

Dieser Aussichtspunkt bietet bei gutem Wetter einen hervorragenden Überblick über die Cordillera del Paine sowie deren östliches Vorland mit den verschiedenen eiszeitlichen Seen. Der Mirador Ferrier kann in einem ca. zweistündigen Anstieg (600 Höhenmeter) über einen ausgeschilderten Wanderweg vom Parkplatz am Ende der Straβe zum Lago Grey erreicht werden. Aber Vorsicht: der Aussichtpunkt ist extrem windexponiert.

Das Spiel der Wolken über der Cordillera del Paine

Der Mirador Ferrier ist - wie der gesamte Nationalpark - oft sehr starken Winden ausgesetzt, die das Stehen dort schwierig machen.

Dieses Video zeigt eine 20-fach beschleunigte Zeitraffer-Aufnahme der vom Westen (vom Pazifik) hereinziehenden Wolken, die sich durch Föhneffekte am Ostrand der Cordillera del Paine weitgehend wieder auflösen.

Besuche den Beitrag zu den südlichen patagonischen Anden um mehr über das Klima des südlichen Patagonien zu erfahren.

Zeitraffer-Video: Martin Mergili

Referenzen und Links

Altenberger, U., Oberhänsli, R., Putlitz, B. & Wemmer, K. (2003): Tectonic controls and Cenozoic magmatism at the Torres del Paine, southern Andes (Chile, 51° 10'S). Revista Geologica de Chile 30(1): 65-81 [Quelle öffnen]

Fildani, A., Romans, B.W., Fosdick, J.C., Crane, W.H. & Hubbard, S.M. (2008): Orogenesis of the Patagonian Andes as reflected by basin evolution in southernmost South America. Arizona Geological Society Digest 22: 259-268 [Quelle öffnen]

García, J.L., Hall, B.L., Kaplan, M.R., Vega, R.M. & Strelin, J.A. (2014): Glacial geomorphology of the Torres del Paine region (southern Patagonia): Implications for glaciation, deglaciation and paleolake history. Geomorphology 204: 599-616 [Quelle öffnen]

Leuthold, J., Müntener, O., Baumgartner, L.P., Putlitz, B., Ovtcharova, M. & Schaltegger, U. (2012): Time resolved construction of a bimodal laccolith (Torres del Paine, Patagonia). Earth and Planetary Science Letters 325: 85-92 [Quelle öffnen]

Englischsprachiger Wikipedia-Artikel zur Cordillera del Paine [Quelle öffnen]