anden.at

Entdecke die Anden

Exkursionsführer Videos Fotos Präsentationen
img Transekt Iquique - Catamarca img

Kameliden der Anden

von Anna Hufnagl und Hannah Platt

Allgemeine Infos

Kamele sind berühmte Wüstenbewohner Afrikas und Asiens. Sie haben jedoch auch Verwandte in Südamerika: Vicuñas, Guanacos, Alpakas und Llamas bevökern teils wild, teils domestiziert die Anden. Lerne sie in ihrem Lebensraum kennen!

Durch Klicken auf das Bild gelangst du zu den verschiedenen in den Anden heimischen Kameliden. Eines der Tiere hat sich jedoch verirrt und gehört nicht dazu - welches? Und wie heiβen die einzelnen Arten der Reihe nach?

Auflösung zeigen

Das Schaf gehört natürlich nicht dazu. Allerdings wurde es aus Europa eingeführt und ist vor allem in Patagonien sehr häufig als Weidetier anzutreffen.

Auf Besuch bei den Kameliden

1 von 3

Lerne die südamerikanischen Verwandten der Kamele Afrikas und Asiens kennen. Klicke dazu auf einen der Pfeile oder in die Grafik.

Auf dem Weg zum Paso de Jama auf über 4.000 Metern Seehöhe entdeckt man, wenn man aufmerksam die Landschaft erkundet, oft kleine Herden und Gruppen von Vicuñas. Diese Kameliden leben auf den Hochanden (Altiplano) Chiles, Perus und Argentiniens. Sie sind an die Höhe gewöhnt und kommen in ihrem Lebensraum gut zurecht. Anders geht es so manchem Touristen, vielen macht die Höhe so zu schaffen, dass sie Kreislaufprobleme bekommen. Aber zurück zu unseren Vicuñas: sie sind scheue Wildtiere, die sich in den groβen Weiten der Nationalparks wohl fühlen. Für die Inka war dieses Tier und seine feine Wolle etwas heiliges, nur Herrscher durften Gewand aus diesem edlen Material tragen. Auch heute ist die zarte Vicuña-Wolle die teuerste und seltenste der Welt. Sie Tiere stehen unter strengen Naturschutz und die traditionelle Scherung findet nur alle zwei Jahre statt. Vicuñas sind die kleinsten Kameliden, und haben eine grazile, schlanke Statur. Warst du schon mit Anna Alpaka in Cafayate? Das wollige Alpaka ist die domestizierte Form des Vicuña, es ist ein Nutztier, das von Menschen geszüchtet wird. Einerseits wird es als Lasttier, andererseits wegen seiner feinen und wärmenden Wolle gehalten. Produkte aus Alpaka-Wolle sind auf der ganzen Welt beliebt, da sie im Gegensatz zu Schafwolle leichter ist und sehr weiche, hautfreundliche Eigenschaften besitzt.

Referenzen und Links

Dieser Beitrag wurde von Martin Mergili überarbeitet und ergänzt.